Artikel nach Datum gefiltert: April 2021

Samstag, 10 April 2021 09:20

Es sind noch Plätze frei 

Berufsfachschule für Sozialassistenz -  Modernes Lernen mit Herz und Verstand

Sie interessieren sich für eine Ausbildung im sozialpflegerischen Bereich, wissen aber noch nicht genau, wo Sie Ihren Schwerpunkt legen möchten? Dann könnte eine Ausbildung zur Sozialassistenz genau das Richtige für Sie sein!

Hier werden Sie vorbereitet, ältere Menschen, Menschen mit Behinderungen oder Kinder professionell zu unterstützen und zu begleiten. In der zweijährigen Ausbildung haben Sie die Möglichkeit, in beiden Schuljahren innerhalb von achtwöchigen Praktika wertvolle Einblicke in die Arbeitsbereiche zu gewinnen, für die Sie sich interessieren. Praxisorientierung wird auch im Unterricht großgeschrieben, z. B. in konkreten Übungen an einem Pflegebett in einem gut ausgestatteten Pflegefachraum. Das Lernen am bkh zeichnet sich durch eine sehr moderne Ausstattung mit iPads für Schülerinnen und Schüler aus, die sich im Unterricht direkt mit digitalen Tafeln verbinden können. Abgerundet wird der Unterricht durch Angebote im musisch-ästhetischen Bereich, welche nicht nur sinnvoll im Hinblick auf die spätere Berufstätigkeit sind, sondern auch große Freude schon während der Ausbildungszeit vermitteln.

Wenn Sie Lust auf einen krisensicheren Beruf haben – es sind noch Plätze frei.   Nähere Informationen sowie einen Ansprechpartner finden Sie im Menü bei den Bildungsangeboten.

Publiziert in bkh Blog

Die Oberstufe der Höheren Berufsfachschule hat sich in diesem Jahr im Rahmen des Politik- und Volkswirtschaftslehre-Unterrichts mit der Aufarbeitung der Geschichte des geteilten Deutschlands beschäftigt.

Frau Tiemann (Politik) und Frau Köppke (Volkswirtschaftslehre) haben in Kooperation die Oberstufenschülerinnen und- schüler im Unterricht auf ein spannendes Projekt zur Aufarbeitung der Deutschen Geschichte vorbereitet. Die Deutsche Gesellschaft e.V. bot hierfür in einem Online-Seminar mit anschließendem Zeitzeugengespräch unter dem Titel „Den Sozialismus in seinem Lauf…“ den Raum. Dabei stand für die Schülerinnen und Schüler des Bereichs Wirtschaft und Verwaltung bei der Aufarbeitung der SED-Diktatur vor allem der Blick auf die Wirtschaftsordnung im Fokus. Die Grundkonzepte von freier und sozialer Marktwirtschaft sowie der Planwirtschaft wurden bereits im Unterricht thematisiert und in einen historischen Kontext gebracht. Die Lernenden konnten so im Seminar von Herrn Dr. Regente, Referent für Politik und Geschichte der Deutschen Gesellschaft e.V., einen tieferen Einblick in die geschichtlichen Entwicklungen der verschiedenen Wirtschaftsordnungen erarbeiten. Sie beschäftigten sich mit den Mythen und Problemen des gelebten Sozialismus der DDR und vor allem mit der aufregenden Transformationszeit der 1990er Jahre, die durch den Mauerfall eingeläutet wurde.

Bild2

Im anschließenden Zeitzeugengespräch mit Herrn Wolf Schöde, dem ehemaligen Sprecher der Treuhand, konnten die Schülerinnen und Schüler Ihre Fragen zu diesem bedeutenden Ereignis Deutscher Geschichte stellen. Der rege Austausch war für die Oberstufenschülerinnen und –schüler eindrücklich und führte zu dem Bewusstsein, dass wirtschaftliche Themen immer auch politische Themen sind. Dabei erhielten die Lernenden Gelegenheit zur Entwicklung der Erkenntnis, dass die von uns gelebte parlamentarische Demokratie, im Gegensatz zu sozialistischen Systemen, die Mitbestimmung und Gestaltung unseres Lebens ermöglicht. Auf Grund des besonderen Erfolges der Veranstaltung ist geplant diese im kommenden Schuljahr mit den neuen Oberstufen zu wiederholen.

Publiziert in bkh Blog

Weitere Blogbeiträge: