Berufsfachschule Fahrzeugtechnik

Der Hyundai i 10 von Auto Smolczyk  - unser "Lernauto" Der Hyundai i 10 von Auto Smolczyk - unser "Lernauto"

Berufe rund um das Thema Automobil stehen bei Jugendlichen hoch im Kurs, was alleine schon die steigenden Schülerzahlen des Berufskollegs Hattingen der letzten Jahre zeigen.

 Der / die „Kraftfahrzeugmechaniker / -in" gehörte viele Jahre zu einem der am häufigsten gewählten Ausbildungsberufe. Auch die Berufe „Kraftfahrzeugelektriker /-in" und „Automobilmechaniker" konnten ähnliche Ausbildungsquoten vorweisen.

Seit August 2004 sind diese Berufe allerdings verschwunden - um sofort in einem einzigen Beruf neu aufzuerstehen, der sie alle vereint – dem / der "Kraftfahrzeugmechatroniker / -in". In ihm vereinigen sich nun Ausbildungsinhalte aus den Bereichen der Kfz-Mechanik und -Elektronik mit sowohl umfangreichen Systemkenntnissen, Service- und Diagnosetätigkeiten und nicht zuletzt Inhalten aus dem Dienstleistungsbereich.

Der Weg über die Berufsfachschule bietet u.a. die Möglichkeit, den Einstieg in eine Ausbildung zum Kraftfahrzeugmechatroniker zu finden. Neben einer vertiefenden Allgemeinbildung werden technische Kenntnisse aus den Bereichen Fahrzeugtechnik und Metalltechnik vermittelt.

Durch die intensive Kooperation des Bildungsgangs mit den ansässigen Ausbildungsbetrieben verbessern sich die Chancen auf ein weiterführendes Ausbildungsverhältnis nach der Berufsfachschule erheblich.

Das Berufsfeld Fahrzeugtechnik der Berufsfachschule ist nach 4 Lernfeldern konzipiert und dauert ein Jahr. Diese Vollzeitschulform wird durch ein Lehrerteam mit unterschiedlichen Schwerpunkten betreut, die speziell den technologischen Wandel in diesem Berufsfeld/Beruf widerspiegeln. Hierfür werden Unterrichtseinheiten erstellt und im Rahmen einer vollständigen Handlung durchgeführt. Die unterrichtenden Kollegen stimmen sich im Team ab, um eine optimale Unterstützung der Schüler zu gewährleisten. Diese Unterrichtseinheiten erfolgen in lernfeldorientierten, lernfördernden Arrangements. Die Schüler werden an das selbstorganisierte Arbeiten herangeführt und dadurch ihre Schlüsselkompetenzen gefördert. Mehr Informationen zu diesem Bildungsgang ...


[21.09.2016; David Grosvenor]

Weitere Blogbeiträge: