Bilingualer Unterricht in Klasse 12 der FOS für Gesundheit und Soziales

Witold Lohmann unterrichtet Informatik, Soziologie und Allgemeinbildung auch auf Englisch. Wörterbücher sind erlaubt. Witold Lohmann unterrichtet Informatik, Soziologie und Allgemeinbildung auch auf Englisch. Wörterbücher sind erlaubt. Foto: Volker Speckenwirth (WAZ)

date loh„Bilingualer Unterricht und bilinguales Lernen bereiten auf Studium und Beruf vor, denn sie vermitteln Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten, die für das spätere Berufsleben in einem sprachlich und kulturell vielfältigen Europa wichtig sind." So heißt es auf der Homepage des NRW-Schulministeriums. In einer immer stärker zusammenwachsenden Welt nimmt nicht nur die Sprache, sondern auch das fachliche „Know-how“ eine wichtige Bedeutung ein.

Um die fremdsprachliche Kommunikationsfähigkeit, die Studierfähigkeit allgemein und damit die Chancen für eine qualifizierte Ausbildung oder ein Studium zu verbessern, kann man sich am bkh z.B. für den Besuch des bilingualen Zweigs der Fachoberschule entscheiden. Bei dem bilingualen Zweig in Klasse 12 handelt es sich um eine erweiterte Form des Lehrens und Lernens in der Fachoberschule für Sozial- und Gesundheitswesen. Im Unterschied zum "normalen" Zweig werden ausgewählte Fächer in Englisch und nicht in der Muttersprache unterrichtet: Hierbei handelt es sich um die Fächer computer science (Informatik) und sociology (Soziologie). Im Differenzierungsbereich wird zusätzlich das Fach general studies (Allgemeinbildung) unterrichtet

Das bekannte Sprichwort, hier übersetzt ins Englische, nämlich:“ Speech is silver, silence is gold“ sollte, was den bilingualen Unterricht betrifft, wohl eher ins Gegenteil verkehrt werden! Insofern hat Frank Harris (1856-1931), ein bekannter amerikanischer Schriftsteller, sicherlich Recht, wenn er behauptet: „Jede neue Sprache ist wie ein offenes Fenster, das einen neuen Ausblick auf die Welt eröffnet und die Lebensauffassung weitet.” Ein Beweis für diese Behauptung erübrigt sich zweifellos von selbst! 

Weitere Informationen zum zweisprachigen Lernen in der Hattinger Schullandschaft sind einem Presseartikel von Sabine Kruse / sap aus dem Lokalteil der WAZ vom 08.02.2017 zu entnehmen. Das Foto von Volker Speckenwirth stammt ebenfalls aus dieser Quelle.


Mehr Information zur Fachoberschule für Gesundheit und Soziales

Weitere Blogbeiträge: