bkh-Teams räumen ab!

Hintere Reihe: 1.v.l.: Fachlehrer Christian Dietz, 2.v.l.: Fachlehrer Gerold Nietiedt, Mitte: Torsten Grabinski vom Marketing der Sparkasse Hattingen Hintere Reihe: 1.v.l.: Fachlehrer Christian Dietz, 2.v.l.: Fachlehrer Gerold Nietiedt, Mitte: Torsten Grabinski vom Marketing der Sparkasse Hattingen Foto: Roland Römer, Der Stadtspiegel Hattingen

So hätte das Motto des diesjährigen Planspiels Börse der Sparkasse Hattingen lauten können, das am 16. Dezember 2015 zu Ende ging. Die sechs Siegerteams, die in diesem Jahr „abräumten", kamen alle aus dem bkh! Glückwunsch!!!

Die teilnehmenden Spielgruppen aus der IKM (Industriekaufleute Mittelstufe) sowie aus der Zweijährigen Berufsfachschule für Wirtschaft und Verwaltung (Unterstufen- sowie Oberstufenklassen) wurden von den Fachlehrern Eva Zander, Gerold Nietiedt und Christian Dietz gecoached. Die Endstände des Depotwerts der drei Erstplatzierten präsentierten sich wie folgt: 1. Selamualeykum: 52.985,90 €, 2. „beinharte Spekulanten" 50.815,19 €, 3. Oceans AG: 50.264,11 €. Die Börsenkurse zeigten nicht immer ein Plus an, sondern rutschten zwischendurch auch mal ins Minus. So verloren die jeweils drei Erstplatzierten sowohl in der Nachhaltigkeits- als auch in der Gesamtwertung Beträge ihres fiktiven Startkapitals. „Kein Nachteil", findet Fachlehrer Gerold Nietiedt und begründet das damit, dass nur so auch das Risiko dieser „Geldanlage" sichtbar werde.

Und welchen Lohn gab es für die erfolgreichen Teams? Was für eine Frage! Es gab Cash in einer Gesamthöhe von 800,- €, von der Sparkasse Hattingen als Siegesprämie gestiftet. 

Herr Torsten Grabinski vom Marketing der Sparkasse Hattingen, die das Börsenplanspiel jedes Jahr vor Ort betreut, freut sich, wenn er bei Jugendlichen das Interesse für einen verantwortungsvollen Umgang mit Geld wecken kann. Er wünscht sich daher, dass künftig möglichst viele interessierte „Börsianer" am Börsenplanspiel teilnehmen. Das Planspiel Börse der Sparkassen ist ein Online-Wettbewerb, bei dem Schüler ihr virtuelles Kapital an der Börse vermehren. Es wird mit den Kursen realer Börsenplätze gehandelt. Der simulierte Wertpapierhandel vertieft wirtschaftliche Grundkenntnisse und dient dazu, Börsenwissen zu vermitteln. Zwar ist die aktuelle Spielerunde jetzt beendet, wer sich aber weiter über die Börse informieren möchte, findet auf der Homepage der Sparkasse Hattingen dazu viele Informationen.

Das bkh dankt Herrn Torsten Grabinski vom Marketing der Sparkasse Hattingen für seine Sachinformationen sowie das zur Verfügung gestellte Foto.


[01.03.2016; David Grosvenor]

Weitere Blogbeiträge: