Auszeit in der Frühschicht 2022: Zwischen Auszug und Ankommen - Mauern überwinden und Heimat in Besitz nehmen

Traditionell am ersten Schultag, noch bevor Schüler*innen zur Einschulung ins Gebäude strömen, treffen sich die Kolleg*innen, um mit einer Andacht zum Schuljahresbeginn noch einmal in einer kurzen Auszeit gemeinsam Atem zu holen und innezuhalten. Dank des guten Wetters war dies sogar draußen möglich und der Innenhof konnte genutzt werden.

Unter dem Motto "ZWISCHEN AUSZUG UND ANKOMMEN: MAUERN ÜBERWINDEN UND HEIMAT IN BESITZ NEHMEN" - passend zum Abschluss der Modernisierungsarbeiten am bkh - bot diese Stunde Auszeit die Chance, zusammen zu singen, zu beten, zu schmunzeln, zu lachen und nachzudenken.

Unter Federführung des Religionslehrers und Pfarrers Michael Morgenthal, der zusammen mit seinen Fachkolleg*innen Religion die Frühschicht organisiert hatte, wurde den Teilnehmenden eine Stunde zur Besinnung angeboten, in der der Umzug mit all seinen Facetten Erwähnung fand und präsent war.

Auch symbolisch und performativ wurden Auszug und Ankommen greifbar: Die mitgebrachten Requisiten - eine Mauer aus Umzugskartons und die Posaune von Hattingen sowie die kleinen Gimmicks für alle Teilnehmenden - stehen in bildhafter Weise für das, was sicherlich viele der Anwesenden in den Stunden und Tages vor und um den Schuljahresbeginn beschäftigt. Da ist es gut, dass sie als Schenkende und Beschenkte im gelobten Land angekommen sind.

Frühschicht 1 600

Weitere Blogbeiträge: