Wählen ist wichtig, weil …

Die Fragestellung fokussierend, weshalb Wählen wichtig ist, wurde am 22.09.2021 ein Politikprojekttag in dem Bereich Wirtschaft und Verwaltung im Bildungsgang Ausbildungsvorbereitung (AV) durchgeführt.

Hierfür entwickelte die Koordinatorin für politische Bildungs- und Kulturarbeit AV, Dana Tiemann-Bockskopf, Lehrmaterialien, die sowohl in drei Modulblöcke unterteilt sind, als auch auf drei Lernniveaustufenerarbeitet werden können.

Mit der Kollegin Daniela Köppke, unterstützt von der Schulsozialarbeiterin Svenja Vinnbruch sowie der Bildungsgangleitung Alwiné Ometa haben sich die Teilnehmenden -angeregt durch eine Traumreise - auf die Entdeckung der Entstehung eines politischen Systems gemacht. „Schiffbrüchig, und was nun?“, war die Frage. Dabei fanden die Schüler schnell in die Aufgabenstellung und überlegten, wie sie ihr Inselleben organisieren könnten. Bei der Auseinandersetzung mit dieser Situation haben die Schüler*innen vor allem den Fokus auf die gerechte Verteilung von Verantwortung in der Gemeinschaft gelegt.

In Modul drei sind zwei Lernprodukte als Ergebnisse erstellt worden: Eine Mindmap, mit dem Thema „Wählen ist wichtig, weil …“, in der sich die Schüler*innen mit den Gründen zu wählen beschäftigen sowie im Zuge einer kreativen Aufgabe eine Postkarte mit einem Wahlwerbeslogan. Die Schüler waren sich schnell einig, dass Mitbestimmung wichtig ist, um in einer Gemeinschaft gut leben zu können. Die daraufhin gestalteten Karten, welche zum Wählen anregen sollen, enthielten Slogans, wie: „Hast du die Wahl, geh zur Wahl!“, oder „SYSTEM Problem? Wählen gehen!!!“.

Letztlich mündete das Projekt zum Thema „Demokratie“ in einer kritischen Auseinandersetzung mit unserem politischen System und der anstehenden Bundestagswahl. Anhand der entstandenen Handlungsprodukte lässt sich sehr gut aufzeigen, dass eine tiefgründige Auseinandersetzung im Hinblick auf die eigene Lebenswirklichkeit stattgefunden hat und, dass Jugend politisch interessiert und kreativ ist, wenn dem Bildungsauftrag der Demokratieerhaltung genügend Raum im schulischen Kontext geschaffen wird.

Weitere Blogbeiträge: