Projekt-Präsentationen in der Fachschule für Technik

Diesen Juni, genauer gesagt am 02.06. 2021, durften sich die Zuhörer*innen auf die Präsentationen der Projektarbeiten der angehenden Staatlich geprüften Techniker freuen. Coronabedingt fand die Vorstellung der Ergebnisse der Oberstufenklasse der Fachschule sowie auch ein großer Teil der Arbeit an den Projekten in diesem Jahr online statt.

Nach einem halben Jahr Ausarbeitung der Projektarbeiten in Kleingruppen in enger Zusammenarbeit mit namenhaften Betrieben wie Eickhoff Antriebstechnik, der Firma Richard Stenzhorn, Pleiger Maschinenbau und Thyssenkrupp Steel und den betreuenden Kollegen durften die Studierenden ihre Ergebnisse vorstellen. Bei dem selbst gewählten Thema ging es um eine konstruktive Problemstellung oder um Optimierungen von Produktionsprozessen, die Ideen dazu bringen die angehenden Techniker selbst ein, so dass Theorie und Praxis verzahnt werden.

20210630 204427 600

In die Bewertung fließt am Ende, neben der Präsentation, auch die Durchführung des Projektes und eine circa 50 Seiten umfassende Dokumentation ein. Die Note erscheint dann separat auf dem Jahres- und am Ende des Studiums auch auf dem Abschlusszeugnis. Die Themen dieses Jahr lauteten „Vorrichtung zur Lagerspiel Überprüfung“, „Optimierung eines Drahtziehprozesses von Berylliumkupfer“, „Planung und Entwicklung einer Überwachungsstation in der Stahlproduktion“ und „Konstruktion einer Ritzelwellen-Entgratmaschine“. Insgesamt empfanden alle Beteiligten die Projektarbeit als einen Gewinn für die persönliche und berufliche Entwicklung der Studierenden. Der Bildungsgang Fachschule für Maschinenbautechnik ist eine Qualifizierung zur/zum Staatlich geprüften Techniker*in in Abendform am bkh, der vier Jahre umfasst. Die Studierenden besuchen an drei Abenden die Woche neben ihrer Arbeit oder Berufsausbildung die Schule (12 W-Std). Es werden vertiefte Fachkenntnisse und fächerübergreifende Kenntnisse vermittelt und die Studierenden erlangen eine Fachqualifikation im Bereich Maschinenbautechnik. Nach erfolgreichem Abschluss der drei Fachschulexamen verlassen frischgebackene Techniker*innen das bkh und können sich auf „Techniker-Stellen“ in der Elektro- oder Metallbranche bewerben. Dieser Abschluss ist dem Bachelor gleichgestellt. Nicht nur der Abschluss ist attraktiv und erweitert die Aufstiegschancen auf dem Arbeitsmarkt, ein Pluspunkt ist ebenfalls, dass die Weiterbildung kostenfrei ist.

Weitere Blogbeiträge: