200€ Preisgeld für die BFS3

https://de.freepik.com/fotos-vektoren-kostenlos/gesundheit'>Gesundheit Vektor erstellt von freepik - de.freepik.com https://de.freepik.com/fotos-vektoren-kostenlos/gesundheit'>Gesundheit Vektor erstellt von freepik - de.freepik.com

Platzierung und Geldpreis für die BFS3 des bkh beim Kreativwettbewerb „Jugend will sich erleben“ der DGUV

Bundesweit und das bereits seit fast 50 Jahren unterstützen die Landesverbände der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung verschiedene Schulen mit der Aktion „Jugend will sich erleben“, indem sie zu verschiedenen vielfältigen Themen Materialien zur Verfügung stellen und einen Wettbewerb ausschreiben. Dieses Präventionsprogramm macht es möglich, Beiträge einzureichen und Sach- und Geldpreise zu gewinnen.

„Gesagt getan“, dachten sich die Abteilungsleiterin der Berufsfachschule Gesundheit und Soziales Beate Dittert, die Deutschkollegin Eva Schenke und die PAO Kolleg*innen des Bildungsgangs und initiierten das Projekt in der BFS3.

Im Sinne eines Präventionsprogramms lautete das Präventionsthema der Schuljahres 2020/2021 „Kommunikation – durch eine gute Kommunikation Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit voranbringen“, welches sich durch das allgemeine Thema Kommunikation in den Lehrplänen aller Bundesländer wiederfindet. Obwohl der Zusammenhang zwischen Sicherheit, Gesundheit und Kommunikation vielleicht nicht für jede/n sofort auf der Hand liegt, erschließt er sich schnell und zeigt die große Vielfalt und damit verbundenen kreativen Handlungsspielraum für die Beiträge. Ursachen von Unfällen, das heißt Gesundheitsgefährdung, ist oft durch falsche oder unzureichende Kommunikation oder kommunikative Missverständnisse zu erklären. Prävention und Gesundheitsschutz setzt also genau dort an, in dem Kommunikationswege verbessert und optimiert werden. Die Schüler*innen stellten sich also mit den betreuenden Lehrkräften die Frage, wie zum Beispiel Kommunikation stattfinden kann und soll und wie Unfälle oder Missverständnisse in der Kommunikation bei der Arbeit entstehen und vermieden werden können.

So war der Rahmen für das Wettbewerbsthema gesteckt und ihrer Kreativität konnten die Schüler*innen der BFS3 freien Lauf lassen – Beiträge jeglichen Formats waren als Kreativbeträge erlaubt. Angesichts der seit März 2020 andauernden Corona-Pandemie hat sich auch die Kommunikation untereinander, nicht nur in der Schule, verändert. Diese Entwicklung aufgegriffen, war das Thema des Beitrags der Klasse geboren – Kommunikation in Zeiten von Corona. In Kleingruppen erstellten die Schüler*innen verschiedene Beiträge zu diesem Thema und wählten anschließend als Gemeinschaftswerk der Klasse ein Video mit dem Titel „Begrüßung ohne Berührung“ aus. In dem Video wird durch kleine selbstgestalte Bilder gezeigt, wie Begrüßungen auch Corona-konform möglich sind, um Kommunikation auch trotz Maske und gerade in Zeiten des Abstandes zu ermöglichen. So werden in einer Art Bild-Wörterbuch Alternativen zum Hände geben gezeigt, die situations- und kulturspezifisch unterschiedlich ausfallen.

Nach der Erstellung dieses Beitrags und der Einreichung durch die beiden Kolleginnen hieß es warten und Daumen drücken. Und das erfolgreich: Der Beitrag wurde prämiert und die Klasse BFS3 hat ein Preisgeld von 200€ gewonnen, welches sie für ihre Abschiedsfeier/- geschenke, auch Corona-konform natürlich, nutzen möchten. An dieser Stelle herzlichen Glückwunsch!

Weitere Blogbeiträge: