Beratung


berufskolleg hattingen

Von links nach rechts: Frau Böhm, Frau Hammerschmidt, Frau Dittert, Frau Quasdorf, Frau Vinnbruch, Frau Münten, Frau Große-Sender, Herr Morgenthal, Frau Wagener, Frau Grube, Herr Kampmann (nicht im Bild: Frau Wehner)

Wozu Beratung?

Es gibt im Leben immer wieder Situationen, in denen Menschen Beratung brauchen, um in einer schwierigen, komplizierten Lage Input von jemandem zu bekommen, der weder zur Familie noch zum engeren Umfeld in der Schule gehört und doch ein offenes Ohr hat. Beratungslehrer*innen tun genau dies und sie nehmen sich Zeit für die Rat Suchenden. Ob es um private Probleme und Streitigkeiten im Elternhaus oder mit dem Freund, um Probleme mit Mitschülern und Mitschülerinnen/Mobbing, um Probleme mit Lehrern, um sexuelle Orientierung oder Schwangerschaftsfragen, um Sucht wie z.B. Alkohol, Drogen, um Prüfungsangst, um Berufswahl, Bildungsgangwahl oder Zukunftsängste, um Wohnungssuche und –finanzierung geht: Beratungslehrer*innen und Schulsozialarbeiter*innen sind für diese Arten von Problemen die richtigen Ansprechpartner. Und sie sind zur Verschwiegenheit verpflichtet.

So finden Sie uns:

Die Räumlichkeiten, in denen die Beratungen stattfinden (Gebäude A, Raum 059, Holthausen 304/305 (Beratungsraum) und A 058, Holthausen 300/301 (Schulsozialarbeit), haben die Mitglieder des Teams ansprechend möbliert und dekoriert. Denn auch eine angenehme Umgebung trägt zu einer positiven Gesprächsatmosphäre bei. Kompetent ist unser Team, zuverlässig und engagiert. Und deshalb soll ihm an dieser Stelle ein großes „Dankeschön" ausgesprochen werden!